NeedACourier



NeedACourier
NeedACourier
NeedACourier
NeedACourier
NeedACourier
NeedACourier
NeedACourier
NeedACourier
NeedACourier

Mit Need A Courier bieten wir eine App für private Kleintransporte, die Auftraggeber und Fahrer zusammenbringt. Nutzer können sich als Kunden in der App registrieren und Fahraufträge anlegen, die von anderen Nutzern, die sich als Fahrer registrieren, abgerufen, akzeptiert und durchgeführt werden.



Die Klimakrise und die Inflation, aber auch ein Umdenken in der Haltung zu persönlicher Mobilität verändern Deutschland. Immer mehr Menschen, insbesondere in den Großstädten, entscheiden sich gegen den Besitz und den Unterhalt eines eigenen Kraftfahrzeugs.
Allerdings entsteht hierbei ein Problem: Größere Besorgungen, oder auch der Transport von kleinen, aber sperrigen oder schweren Gegenständen sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln meist nicht möglich. Der Transport über weitere Strecken, also außerstädtisch, ist zudem mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur äußerst unbequem zu bewerkstelligen. Ein Leihwagen, oder gar die Beauftragung eines Kurierdienstes, wären wieder klimaunfreundlich und für kleine private Transporte auch mit völlig unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden.
Um dieses Problem zu lösen, wurde die App „NeedACourier“ entwickelt. Wie der Name bereits andeutet, vernetzen wir Privatpersonen, um kleinere Transporte in Verbindung mit ohnehin nötigen Fahrten durchführen zu können: Falls jemand aus beliebigen Gründen eine Autofahrt beabsichtigt, kann er oder sie entweder über die eingebaute Map, oder direkt über eine Umkreissuche Lieferaufträge von Nutzern ohne eigenem Fahrzeug übernehmen, bei denen sich Abholort und Lieferort mit Start und Ziel der ohnehin geplanten Fahrt decken. Im Gegensatz zu Transportlösungen via Mietfahrzeug oder Kurier findet somit keine zusätzliche Fahrt statt. Der Transport im Rahmen der ohnehin durchzuführenden Fahrt vermeidet jegliche weiteren klimaschädlichen Auswirkungen. Durch den für den Auftraggeber frei einstellbaren Preis fallen die Transportkosten zudem um ein Vielfaches günstiger aus, als dies bei Mietauto oder gar Kurierservice der Fall wäre.
Die Anwendung selbst besteht aus einem Frontend (mobile App für Android oder iOS) und einem Backend mit Server API und Datenbank. Die Server API wurde von uns mit node.js erstellt, bei der Datenbank haben wir eine klassische MySQL DB verwendet. Im Frontend wird die von Google entwickelte Programmiersprache Dart mit dem Framework Flutter genutzt. Flutter, das ebenfalls direkt von Google entwickelt wurde, ist ein cross-compiling Framework, was bedeutet, dass die App mit identischer Codebasis auf Android, iOS und Web lauffähig ist. Zudem nutzt das Frontend online Google APIs, beispielsweise für die Anzeige der Map und das automatische Vervollständigen von Adressen bei der Umkreissuche.


  • Jahr:
  • Studierende: Fabienne-Celine Schiesser, Robert Polak, Semir Canbolat, Alois Weninger, Harald Reuber, Lukas Dzik
  • Semester: 6. Semester Bachelor IN
  • Studiengang: Informatik
  • Supervision: Prof. Dr. Jens Lauterbach
  • Tags: App, application, flutter